Die „feinen Hanseaten“ der Sternwoll-Spinnerei ließen Granaten für Hitlers Krieg produzieren

Nach jüngsten Recherchen ist klar, dass in der ehemaligen Sternwoll-Spinnerei in der Griegstraße 75 (damals Brahmsstraße 75) Granaten für den Krieg der Faschisten produziert worden sind. So gibt es ein Dokument vom 7.8.1943, dass von 900 Beschäftigten in der Sternwollspinnerei spricht und dass im Industrieblock 3 Granaten für das faschistische Heer produziert worden sind. Um welche Gebäude es sich dabei handelt, ist leider nicht klar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.