Zwischenstand zur Erinnerung an Zwangsarbeit in der Sternwoll-Spinnerei

Die Initiative zur Erinnerung an Zwangsarbeit in der Sternwoll-Spinnerei hat sich am 14.12.2011 mit einem Flugblatt an die Öffentlichkeit gewandt. 2.500 Flugblätter wurden im unmittelbaren Umfeld verteilt, es hat Zeitungsartikel gegeben und die kleine Web-Seite verzeichnet eine gut Resonanz. Mit den Parteien in der Bezirksversammlung hat es Gespräche gegeben wie auch kürzlich mit dem Grundeigentümer. Letzteres fand in einer sehr angenehmen Form statt und stimmte die Teilnehmer optimistisch. Arbeitsaufträge liegen bei der Initiative, danach wird es zu einem erneuten Treffen kommen. Die Gespräche mit den Parteienvertreter/innen waren sehr informativ und angesichts der Initiative zur Erinnerung an Zwangsarbeit in hoher Einmütigkeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.