MOPO-Betriebsrat erinnert an 70. Jahrestag die Befreiung der Zwangsarbeiter in Sternwoll-Spinnerei

sternwolleAm 3. Mai 1945 kapitulierten nicht nur die Nazis in Hamburg vor der englischen Armee, es war auch der Tag der Befreiung der Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter von ihren Ausbeutern in der Sternwoll-Spinnerei, dem heutigen Betriebsgeländer der MOPO. Der Betriebsrat der MOPO  erinnert anlässlich des 70. Jahrestages der Niederlage der Nazis an diesen Akt der Befreiung. Die „feinen Hanseaten“ und „ehrbaren Kaufleute“ der Sternwoll-Spinnerei hatten einen Teil der Produktion auf die Herstellung von Munition umgestellt. In einer Granatendreherei wurden vor allem für die Artillerie Granaten hergestellt. Die Sternwoll-Spinnerei AG gab nach 1945 für das Kriegsgefangenen- und Firmenlager 128 weibliche und 96 männliche Personen als Zwangsarbeiter an.”

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.